Treffler SERIE TS

Präzisions-Zinkenstriegel

STRIEGELN SO PRÄZISE WIE NIE.

Davon profitieren Sie

Damit überzeugt der Treffler Präzisions-Zinkenstriegel

Gleichbleibender Zinkendruck

Der voreingestellte Zinkendruck bleibt auch bei Bodenunebenheiten konstant.

Geringes seitliches Ausweichen der Zinken

Jeder Zinken hat seinen ihm zugeordneten Arbeitsbereich. Unkontrolliertes, seitliches Ausweichen wird durch die spezielle Zinkenlagerung verhindert.

Stufenlos verstellbarer Zinkendruck

Der Zinkendruck kann während der Arbeit stufenlos verstellt werden. Dadurch können Sie bestmöglich auf Änderungen im Boden und Pflanzenbestand reagieren.

Enger Strichabstand

Der sehr enge Zinkenabstand von 2,8 cm lässt keinen Bereich ungestriegelt und garantiert eine bestmögliche Erdbewegung, insbesondere in der Kulturreihe.

Dadurch ergeben sich

Ihre Vorteile

N

Präzise Einhaltung der Arbeitstiefe

N

Reihenunabhängiges, ganzflächiges & gleichmäßiges Arbeiten

N

Striegeln in vielen und sensiblen Kulturen

Patentiert und zuverlässig

Bewährte Technik

Dank unseres ausgeklügelten, patentierten Striegel-Systems können Sie in (fast) allen Kulturen ab dem Vorauflauf bis zum Reihenschluss erfolgreich striegeln. Die Eigenschaften unseres Präzisions-Zinkenstriegels unterstützen Sie bei der präzisen Regulierung von Unkräutern im Keimfaden- und Keimblattstadium. Durch geringere Unkrautkonkurrenz und dem Sparen von Bodenfeuchte erhöhen Sie das Ertragspotential Ihrer

    referenzen

    Das sagen unsere Kunden

    FAQ

    Häufig gestellte Fragen

    Wie funktioniert der Präzisions-Zinkenstriegel?

    Ein Striegel reguliert durch Erdbewegung Unkräuter im Keimblatt- oder Keimfadenstadium. Die Regulierung erfolgt vor allem durch Verschütten und teilweise durch Herausreißen.

    Wann wird der Striegel eingesetzt?
    • Falsches Saatbett
    • Vorauflauf
    • Spitzen von Getreide, Mais
    • Ab dem 1. Laubblattpaar
    Warum Treffler?

    Treffler Maschinenbau kann auf über 200 Jahre Erfahrung mit Metall zurückgreifen. Die strengen Richtlinien und Anforderungen an Qualität und Genauigkeit schlagen sich in den Produkten nieder.

    Die Entwicklung unserer Geräte geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Biobauern Josef Niedermaier und Rudolf Barth. Gemeinsam haben sie mehr als 60 Jahre Erfahrung im Biolandbau und wissen genau, worauf es ankommt.

    Was kann gestriegelt werden?

    Die Anwendungsbereiche sind:

    • Flachanbau
    • Dammkulturen
    • Grünland

    Grundsätzlich kann alles – abhängig vom Wachstumsstadium – gestriegelt werden.

    Welche Kulturen können gestriegelt werden?

    Kartoffeln, Getreide, Soja, Mais, Zuckerrüben, Erdbeeren, Erbsen, Ackerbohnen, Porree, Kohl, Salat, Minze, Mohn, Kürbis, Spinat, Zwiebeln, Fenchel, Sonnenblumen, Spargel, Tomaten, Grünland, Forst und vieles mehr…

    Kontakt

    Infos & Anfragen

     

    Adresse

    Kiefernhainweg 66a,
    39026 Prad a. Stilfserjoch (BZ)

    Telefon

    +39 3405214149

    E-Mail

    info@moles.bio

    14 + 7 =